Leise knirschen die Eiskristalle unter den Schneeschuhen, wenn Wanderführer Thomas Sie beim Winterwandern in Antholz auf die hochragenden Berge führt. Als Wanderhotelier vom Vierbrunnenhof kennt er die schönsten Touren mit überwältigenden Aussichtspunkten über das Südtiroler Alpenpanorama. Die Schneeschuhe dafür stellt Ihnen das 3-Sterne-Superior Hotel gerne kostenfrei zur Verfügung. Bei Ihrer Rückkehr warten dann Sauna, Schwimmbad und Südtiroler Küche auf Sie.

Winterwandern im sonnenverwöhnten Antholzertal
Nach einem Schneefall ist die Luft so klar, dass Ihr Blick weit über die nächsten Berggipfel hinausreicht, deren weiße Spitzen im Sonnenlicht glitzern. Beim Winterwandern in Antholz genießen Sie die Ruhe, die nur durch das Geräusch Ihrer Fußstapfen im Schnee durchbrochen wird.
Wanderführer Thomas reagiert flexibel auf das Wetter und die Wünsche der Gäste. Meist wird ab dem Hotel gewandert oder man erreicht den Ausgangspunkt mit dem Bus. Eine seiner Lieblingstouren führt vom Antholzersee bis zur Steinzgeralm auf 1800 Metern Höhe. Stärken Sie sich in der urigen Hütte mit hausgemachten Spezialitäten, bevor es schwungvoll mit der Rodel zurück ins Tal geht.

Schneeschuhwandern – Die Berge einmal anders kennenlernen
Noch beeindruckender als das reine Winterwandern in Antholz, ist das Erleben einer jahrhundertealten Tradition: Beim Schneeschuhwandern trotzen Sie scheinbar der Schwerkraft, wenn Sie federleicht über unberührte weiße Schneedecken laufen.
Mit Schneeschuhen sind Touren möglich, die Ihnen mit normaler Wanderausrüstung verwehrt blieben. Eine besonders schöne und sanfte Schneeschuhwanderung führt von der Plätzwiese auf den Strudelkopf. Von dort haben Sie einen faszinierenden Ausblick auf die Dolomiten, mit dem Monte Cristallo, dem Tofana und den bekannten Drei Zinnen. Lassen Sie sich dieses Abenteuer nicht entgehen.